Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Ihre Globetrotter Reiseleiter

Informationen aus "Erster Hand"

Der Reiseleiter steht bei der Planung unserer Reisen im Zentrum unserer Überlegungen. Er ist die zentrale Figur, die Ihnen Ihr Reiseland mit Liebe und Begeisterung näher bringt. Durch ihn "erfahren" Sie ein Land aus "erster Hand".

Jeder Globetrotter-Reiseleiter hat seine festen Zielgebiete, spricht die Landessprache und viele unserer Reiseleiter leben sogar am Zielort, "leben" die Kultur und Mentalität des jeweiligen Landes. Neben Geschichte und Kultur erfahren Sie natürlich viel Interessantes zur Gegenwart, zu Sitten und Gebräuchen und zum alltäglichen Leben Ihres Wunschzieles. Ihr Reiseleiter organisiert für Sie eine Bootsfahrt, ein Picknick, zeigt ihnen die schönsten Bistros, Pubs und Bodegas oder führt Sie bei kleinen Wanderungen und Stadtrundgängen zu Sehenswürdigkeiten abseits der ausgetretenen Touristenpfade, denn er kennt sich bestens aus am Zielort.

Regelmäßig führen wir intensive Weiterbildungen in unserem Hause durch, wodurch jeder einzelne Reiseleiter in den Genuss der Summe der Erfahrungen des gesamten Teams aus vielen Reise-Jahren kommt. Bei der Planung unserer Reisen, insbesondere der Rund- & Studienreisen, binden wir unsere Reiseleiter in den Entwicklungsprozess mit ein. Niemand kennt die Wünsche und Vorstellungen unserer Gäste besser als sie. Darüber hinaus kennen sie auch das jeweilige Reiseland wie ihre "Westentasche" und sind für unser Reise-Planungsteam wertvolle Ideengeber.

Ihr Globetrotter Reiseleiter ist also nicht nur Informationsbegleiter, sondern hilft Ihnen Ihr Reiseland mit all seinen Facetten zu verstehen und Sprachbarrieren zu überwinden.
Kurz: Ihr Reiseleiter ist immer für Sie da!

Alexandre de Bordelius

Dobrodošli ! Willkommen in Südosteuropa! Alexandre de Bordelius ist oft in dieser schönen Gegend unterwegs, die so viel Kultur und Natur zu bieten hat. Er ist bemüht die bewegte Geschichte der Region zu erklären, um Vorurteile abzuschaffen und die Gegenwart besser zu verstehen. Durch die slowenischen Berge und am bosnischen Neretva-Fluss entlang bis zur kroatischen Mittelmeerküste entdecken Sie mit ihm die Vielfalt der Landschaften sowie die Spuren des Osmanischen Reiches und der k.u.k. Doppelmonarchie, ohne die jugoslawische Zeit zu vergessen. Natürlich gibt er auch eine Einweisung in die lokale Gastronomie, die auch die multikulturelle Prägung Südosteuropas widerspiegelt.

Christian Brückner

Was verbindet die Londoner Tower Bridge, das Orakel von Delphi, die Höhlenmalereien von Lascaux, das Amphitheater in Pompeji, Bilbaos Guggenheim Museum und die Kukulkan Pyramide in Chichén Itzá, Yukatan miteinander? Alle sind bestaunenswerte Beispiele für die kreativen Fähigkeiten der Menschen, ihren Vorstellungen Ausdruck zu verleihen und ihre Lebenswirklichkeit schöpferisch zu gestalten. Wenn wir zu diesen Orten reisen, bewundern wir nicht nur ein Bauwerk oder eine wunderschöne Kulturlandschaft. Wir werden verbunden mit den Kulturen, die diese Orte erschaffen haben, und treten in einen direkten Kontakt mit den Menschen, die dort leben. Von kleinauf hat mich das Reisen begeistert: unterwegs sein, das Unbekannte, die Neugier. Die Orte, die Architekturen, die Landschaften und die Geschichten, die sie erzählen waren für mich der Grund, Kunstgeschichte und Archäologie zu studieren. Seitdem verknüpfe ich bei Reisen Wissensdurst mit Reiselust und möchte diese Freude und Begeisterung mit Ihnen teilen. Lassen Sie sich mitnehmen auf die Reise zu Ihren Wunschzielen und den gemeinsamen Weg dorthin unvergesslich werden.

Dominique Moreau

„Was ist Reisen? ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.“ , so teilt der französische Schriftsteller Anatole France die Meinung von Frau Moreau , gebürtige Französin. Nach ihrem Studium der Romanistik und der deutschen Sprache an der Pariser Sorbonne wechselte sie nach Bremen, wo sie sich an der Hochschule für Künste der Kunstgeschichte und der Malerei erfolgreich verpflichtete. Mit über 25 Jahren Erfahrung als Studienreiseleiterin konzipiert und leitet sie Reisen in zahlreichen Kunst- und Kulturlandschaften Europas, speziell in ihrer Heimat Frankreich und auf der iberischen Halbinsel. Mit fundiertem Wissen und Anekdoten wird die Vergangenheit bei ihr kurzweilig Sachkundig und humorvoll weiß sie die Kunden für die Eigenheiten, das aktuelle Geschehen in Politik und Gesellschaft zu begeistern, gepaart von erlesener Gastronomie.

Dr. Knut Franck

Knut Franck ist in Flensburg zu Hause, wo er Gäste durch die wunderschöne Grenzstadt mit ihrer spannenden Geschichte führt. Außerdem begleitet er sie in das benachbarte Dänemark, an die Nordseeküste und über die nordfriesischen Inseln. Auf Fahrten in verschiedene Metropolen Deutschlands verlässt er die „touristischen Trampelpfade“, um seinen Gästen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln die Besonderheiten dieser Städte und ihrer Region näherzubringen. Seine Schwerpunkte sind Geographie, Geschichte, Architektur und Politik.Sein besonderes Hobby ist die römische Geschichte. Die durchgeführten Reisen „auf den Spuren der Römer“ haben bereits viele Mitfahrer gefesselt.

Dr. Michael Kube

"Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.“ Mit diesen verblüffend einfachen Worten umschreibt Kurt Tucholsky die große Lust am Reisen. Reisen bedeutet aber auch, die Perspektive zu verändern, Neues zu entdecken. Und mit dem veränderten Blick erfahren wir schließlich mehr über uns selbst. Davon ist jedenfalls Michael Kube überzeugt, dem die Vermittlung von Musik, Kunst und dem kulturellen Erbe seit vielen Jahren am Herzen liegt. In Kiel geboren, studierte er Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Europäischen Ethnologie und arbeitet in Tübingen und Berlin. Er kann auf über 20 Jahre Erfahrung in der Hochschullehre zurückblicken. Darüber hinaus konzipiert er seit vielen Jahren Familienkonzerte und verführt mit seinen kurzweiligen, aber tief einsteigenden Musik-Kultur-Geschichten das Publikum im Konzerthaus Berlin, in der Kölner Philharmonie oder bei der Schubertiade in Hohenems.

Dr. Wolfgang Maas

Er hat viel von der Welt gesehen, ist auch privat häufig unterwegs, aber es zieht ihn immer wieder in die faszinierenden Landschaften des europäischen Nordens. Wolfgang Maas studierte Völkerkunde und Geographie in Århus, Göttingen und Hamburg und hat danach seine Passion zum Beruf gemacht. Er ist seit über 30 Jahren als Reiseleiter vorwiegend im nordeuropäischen Raum unterwegs. Dabei versteht er es, die Gäste mit seiner eigenen Begeisterung für diese Weltregion zu „infizieren“. Sei es das Polarlicht im Winter, die Mitternachtssonne im Sommer, endlose Weiten und Wälder in Schweden und Finnland, Fjorde und Fjelle im Land, wo laut Uno die glücklichsten Menschen der Welt leben, oder die quirligen Metropolen Stockholm und Kopenhagen – Wolfgang Maas lässt Sie mit viel Engagement und seinem großen Erfahrungsschatz teilhaben und eintauchen in die faszinierende Vielfalt unserer nördlichen Nachbarn.

Eveline Möller

"Mitteldeutschland ist für mich eines der spannendsten Gebiete. In dieser Kulturlandschaft scheinen sich die historischen Ereignisse zu drängeln und die Persönlichkeiten sich gegenseitig auf die Füße zu treten: Vom Mittelalter bis in die jüngste Geschichte hinein durchlaufen unsere Reisen etliche Kreise und streifen die Lebensläufe zahlreicher Protagonisten der Geschichte: Schlachtenfelder und malerische Winkel wechseln sich ebenso ab, wie Heilige mit Feldherren. Die großen Dichter und Denker, Maler, Musiker, Architekten und Humanisten stehen gleichsam neben dem Bösen unserer Geschichte."

Gertrud Eckhardt

Seit langer Zeit bin ich Studienreiseleiterin bei Globetrotter, da ich große Freude daran habe, den Reichtum, die Schönheit und das Wissen fremder Kulturen den Reisegästen zu vermitteln – denn "Man sieht nur, was man weiß!"

Katharina Dück

"Alles ist schon einmal ausgesprochen worden. Nicht erst seit heute, wenn auch unter anderen Vorzeichen gibt es die Reiselust, den Hang zur Ferne, insbesondere zu Italien. Das ist meine Profession.""Es war Reiselust, nichts weiter, aber wahrhaft als Anfall auftretend und ins Leidenschaftliche (..) gesteigert." (aus: Thomas Mann, Der Tod in Venedig)

Martin Deppe

"Geteilte Freude ist doppelte Freude, so sagt das Sprichwort. Für mich ist es immer wieder beglückend mit interessierten Gästen meine Begeisterung für Kunst, Architektur und natürlich die Musik teilen zu dürfen. Ob es die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Leipziger Gewandhaus, die Albrechtsburg zu Meißen, die Unesco-Städte Wismar und Stralsund, oder das Doberaner Münster sind: In meinen Schwerpunktgebieten Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern findet sich überall Kunst von Weltrang in atemberaubender Umgebung. Ich freue mich auf Ihren Besuch!"
Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk