Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Vom Burgund zur Loire - Abteien, Schlösser & Kulinarik - 11 Tage

Loire Villandry
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.09.2017 - 21.09.2017
Preis:
ab 1769 € pro Person

Kunst, Kultur, Wein zwischen Seine, Loire und Saône in frischer Natur. Vézélay, Fontenay, Cluny zeugen von den geistlich-künstlerischen Impulsen des frühen Mittelalters. Kleinoden städtischen Wohlstands mit prächtigen Patrizierhäusern sind Beaune und Dijon geblieben. Zu den edlen Tropfen gesellt sich eine traditionsreiche und raffinierte Küche. Das Loire-Tal ist seit 2000 UNESCO-Welterbe. Mittelalterliche Burgen, Renaissance-Schlösser, einmalige Gärten, das ist das "Tal der Schlösser und Könige".

1. Tag: Anreise
Fahrt ins südliche Elsass nach Mulhouse.

2. Tag: Burgund
Bourg en Bresse in Burgunds Südosten lädt mit ihrer spätgotischen Abteikirche von Brou und den Prunkgrabmälern der Bourbonen zum Besuch ein. Fünfzig Kilometer entfernt an der Saône liegt, mediterran anmutend, die Weinstadt Macon. Abendessen in einem ausgewählten Restaurant.

3. Tag: Romanik im Maconnais
Auf dem Programm heute Berzé-la-Ville und die Mönchskapelle, ein Kleinod mit romano-byzantinischen Fresken aus dem 11. Jahrhundert im Schatten von Cluny - "Licht der Welt". Zum Mittagessen
werden wir nahe der mächtigen Klosterruinen erwartet. Das geistige Zentrum des Abendlandes im frühen Mittelalter ist am Nachmittag ein Muss! Vom Weinland des Pouilly-Fuissé mit der imposanten Felsensilhouette des prähistorischen Solutré kehren Sie nach Macon zurück.

4. Tag: Architektur und Wein
Frühromanik erwartet Sie in der Abteikirche St. Philibert von Tournus. Die Route der burgundischen Spitzenlagen führt malerisch zur Weinhauptstadt Beaune: Im Hotel Dieu, wohnen Sie einer exquisiten Synthese burgundisch-flämischer Architektur bei. Mit dem Weinchateau Clos Vougeot verbindet man Prestigelagen der Côte de Nuits. Eine Verkostung darf nicht fehlen. Sie wohnen in Dijon - dynamische Hauptstadt der Region Burgund. Abendessen in einem ausgewählten Restaurant.

5. Tag: Dijon
Charmant, elegant, wohlhabend stellt sich die einstige Hauptstadt der großen Herzöge des Abendlandes dar: Bei einem Spaziergang lernen Sie Ste Bénignes frühromanische Krypta, die bunte Markthalle und das Museum der schönen Künste im herzoglichen Palast kennen.

6. Tag: "Ora et labora"
Höhepunkte der Romanik im Nordwesten Burgunds sind heute Ziel: Askese, ein Prinzip der Zisterzienser spiegelt die Abteikirche von Fontenay wider, die "Werkstätte Gottes". Kontrastprogramm zu Mittag in Epoisse mit kräftigen Käseprodukten beim gemeinsamen Essen. Tiefe Religiosität herrscht auf dem "Hügel des Lichtes" in Vézélay, Pilgerstätte auf dem Jakobsweg seit dem Mittelalter: in der romanischen Basilika ruhen die Gebeine der Maria-Magdalena. Bei Auxerre endet der Tag.

7. Tag: Vom Burgund zur Loire
Auxerre mit charmanter Altstadt wird von der gotischen Kathedrale Saint Etienne beherrscht. Bei Sully mit ihrer imposanten Wasserburg (Außenbesichtigung) ist die Loire zum Greifen nahe. Unweit liegt Saint Benoist mit ihrer romanischen Abteikirche von Benediktinern geleitet und Germigny-des-Prés mit karolingischen Mosaiken. Die Touraine mit Amboise für drei Nächte ist unser Ziel. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Amboise - Chenonceau
Geschichtsträchtig ist das Schloss Amboise, ein Juwel der Spätgotik. Mit einmaligen Modellen des genialen Ingenieurs und Renaissance-Genies Leonardo da Vinci ist der hübsche Herrensitz Clos Lucé dessen letzte Ruhestätte (fakultativ). Am Nachmittag besuchen Sie das Schloss der 6 Frauen: Chenonceau erinnert an die prunkvollen Gartenfeste der Medici und deren Intrigen gegen Katarinas Rivalin, die zu hübsche Diana von Poitiers. Im Weinland des perlenden Vouvrays werden Sie zu einer Wein- und Sektverkostung erwartet. Abendessen im Hotel.

9. Tag: Villandrys Gartenkunst - Tours
Das Schloss Villandry mit mittelalterlichem Mönchgarten, prachtvollen Gemüserabatten und symbolträchtigem Liebesgarten der Renaissance verspricht ein Gartenerlebnis ohne Gleichen. Über das Dornröschenschloss Ussé und dem Chinonweinland treffen Sie zu einem Mittagessen in Tours ein. Von Tours aus, Stadt des Heiligen Martins mit hübscher Fachwerkstadt und gotischer Kathedrale St. Gatien, entlang der Loire zurück zum Hotel.

10.Tag: Blois - Chambord
Berühmt-berüchtigt ist das Königsschloss von Blois geblieben. Der exquisite Renaissancebau mit den sogenannten Giftschränken Katharina di Medicis war Tatort der grausamen Ermordung des Herzogs von Guise. Am Waldrand der Sologne thront Chambord. Mit 440 Räumen und unzähligen Kaminen erbaut, diente das monumentalste Traumschloss Francois I. Jahrhunderte lang dem Prunkgehabe der Monarchen. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel im Pariser Großraum

.

11. Tag: Rückreise
Heimreise über Belgien nach Hamburg.

11 Tage Reise
Im Reisepreis enthalten:

  • Reise im 5 Sterne Globetrotter Fernreisebus
  • 10 Übernachtungen mit Frühstück und 2 Abendessen
  • 5 Mittag- oder Abendessen
  • Globetrotter-Reiseleitung
  • Eintritte Kirchen von Brou, Berzé, Cluny, Beaune, Ste Bénigne, Fontenay, Vézélay und St. Benoist
    Eintritte Gärten Villandry, Schlösser Amboise, Chenonceau, Blois und Chambord
  • 2 Wein- bzw. Sektverkostungen
  • Gratis-Getränke im Bus
  • Taxi-Abholservice
  • Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen
  • Bitte gültigen Personalausweis mitführen

Unsere Hotels: (Änderungen vorbehalten)

  • Mercure Mulhouse Centre ***
  • Macon Bourgogne ***
  • Dijon Ibis Central ***
  • Auxerre-Appoigny Mercure Auxerre Nord ****
  • Amboise Novotel Amboise ****
  • Paris-Roissy Campanile ***
  • Reisepreis ab € 1.769,-
  • Einzelzimmer + € 349,-
  • Globetrotter-Spezial-Versicherungspaket ab + € 54,-

Mercure Mulhouse Centre

  • Doppelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1769 €
  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    2118 €
Reisesuche öffnen

Reiseprogramm