Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Nordkap - Nördlichster Punkt Europas - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
17.07.2020 - 23.07.2020
Preis:
ab 1928 € pro Person

Auf dieser Reise lernen Sie die unberührte Tier- und Pflanzenwelt Nordnorwegens, das faszinierende Nordkap, Karasjok - die Hauptstadt der Samen, Alta - eines der bekanntesten Lachsreviere der Welt, die nördlichste Universitätsstadt Tromsö und vieles mehr, kennen. Willkommen im Land, in dem im Sommer die Sonne niemals untergeht. Der Blick am Nordkap über das Eismeer bleibt Ihnen sicher unvergesslich.


1. Tag: Anreise - Kittilä - Muonio

Flug nach Kittilä. Wilkommen im finnischen Teil Lapplands und Weiterfahrt nach Muonio im örtlichen Reisebus.

2. Tag: Muonio - Karasjok
Karasjok oder Karasjohka auf samisch hat circa 2.500 Einwohner und wird gern die "Hauptstadt" der Samen genannt. Auf jeden Fall liegt hier das neue samische Parlament, das absolut einen Besuch wert ist. Auch das neue Museum "Sapmi" ist empfehlenswert! Die Samen sind die älteste Bevölkerungsgruppe Nordskandinaviens - ursprünglich ein Jägervolk. Die Rentierzucht bildet seit Generationen die Lebensgrundlage vieler Samen im Norden. Die Tracht der Samen aus Karasjok ist von der sternenförmigen Mütze der Männer mit gelbem und rotem Filzbesatz auf tiefblauem Stoff geprägt. Am Abend genießen Sie ein traditionell am Feuer zubereitetes Essen der Samen.

3. Tag: Karasjok - Honningsvåg
Nordkap ist der nördlichste Punkt Europas. Das 307 Meter hohe Kap, das majestätisch aus dem nördlichen Eismeer aufragt, lockt jährlich hunderttausende Besucher aus aller Welt an. Das Globus-Denkmal ist zum Symbol des Nordkaps geworden und ein beliebtes Motiv für das entscheidende Foto. Der erste offizielle Besucher war der Entdecker Richard Chancellor, der 1553 auf der Suche nach der Nordostpassage hier vorbeikam. Er gab dem Felsen den Namen Nordkap. In der Nordkaphalle, die halb in den Felsen gebaut wurde, können Sie einen beeindruckenden 180 Grad Panoramafilm sehen. Der Blick über das Eismeer bleibt Ihnen unvergesslich.

4. Tag: Honningsvåg - Alta
Die Kommune Alta ist die nördlichste Gegend der Welt, wo noch Getreide reift, dadurch kam es zu der frühen Besiedlung des fruchtbaren Gebiets am Altafjord. Alta selbst merkt man an, dass die Stadt aus mehreren Dörfern entstanden ist. Über 10 Kilometer zieht sie sich an der E6 entlang. Die Samen hielten hier früher ihre Märkte ab, heute sind die Samen in Alta eine Minderheit. Südöstlich der Stadt liegt der berühmte Alta Canyon. Der Fluss hat sich hier auf einer Länge von circa 6 Kilometern 500-600 Meter tief in das Bergplateau eingeschnitten und Norwegens größten Canyon geschaffen. Ein Staudamm setzt jetzt den Canyon teilweise unter Wasser und das Kraftwerk wurde trotz massiver Proteste fertiggestellt. Das Alta Museum ist ein archäologisches Freilichtmuseum und steht seit 1985 auf der Liste der UNESCO Weltkulturerben.

5. Tag: Alta - Tromsö
Beim fantastischen Aussichtspunkt Kvænangsfjeld sollten Sie auf jeden Fall einen Stopp machen. Von hier blicken Sie aufs Meer und auf den Gletscher - Norwegens fünft größter Gletscher. Die alte Eismeerstadt Tromsø ist die Hauptstadt des Polarlandes und bekannt als Ausgangspunkt vieler Polarexpeditionen. Unter anderem begann Amundsens letzte Reise hier. Der Rettungsversuch für den havarierten Kollegen Nobile. Tromsø ist eine relativ junge Stadt mit 72.000 Einwohner, die überwiegend auf der Fjordinsel Tromsøya leben. Flächenmäßig ist sie mit 2.400 Quadratkilometern eine der größten Städte der Welt! Zu den Sehenswürdigkeiten gehört vor allem die "Eismeerkathedrale" - Tromsdalen Kirche - sie liegt rechter Hand, bevor Sie über die 1.300 Meter langen Brücke Tromsøbrua in die Stadt hineinfahren. Die Kirche wurde 1965 eingeweiht. Vorbild waren die Stockfischgestelle des Nordens und das Nordlicht. Beeindruckend ist das 23 Meter hohe Glasmosaik. Freuen Sie sich zudem auf das Mitternachtskonzert in der dortigen Kathedrale.

6. Tag: Tromsö - Pallastunturi
Die heutige Route führt Sie in den Nationalpark Pallas-Yllästunturi. Im Finnisch-Lappland leben auf einem Drittel der Fläche Finnlands nur rund 200.000 Menschen und somit weniger als zwei pro Quadratkilometer. Lappland ist eine der letzten fast unberührten Landschaften des Kontinents. Freuen Sie sich auf die Fahrt durch Wälder und karge Tundralandschaften weit abseits großer Städte.

7. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen Kittilä und Rückflug nach Hamburg.

7 Tage ReiseGL2KAP
Im Reisepreis enthalten
Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Hamburg nach Kittilä und zurück inkl. Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und einem Gepäckstück
6 Übernachtungen in 3 Sterne Hotels mit Frühstück und Abendessen
Traditionelles Samen Essen im Rahmen der Halbpension
Moderner örtlicher Reisebus
Globetrotter-Reiseleitung
Mitternachtskonzert Tromsö
Führung Samisches Parlament
Eintritte: Huskycamp Sápmi Park Karasjok Nordkaphalle, Alta Museum
Taxi-Abholservice
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen.
Bitte gültigen Personalausweis mitführen.
Unsere Hotels(Änderungen vorbehalten)

Reisepreis ab € 1.599,-
Einzelzimmer + €329,-
Globetrotter Premium-Schutz ab + €63,-

Nordic Tours A/S

  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1928 €
  • Doppelzimmer Bad o.DU/WC - lt. Ausschreibung
    1599 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Erhöhung Luftverkehrssteuer
    6 €
Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 

Weitere Messen 2020

Besuchen Sie uns auf folgenden Messen in Hamburg:

REISEN Hamburg Messe

Termin: 05. - 09. Februar 2020
Ort: Messegelände Hamburg in Halle B5, Stand 624

Kulturreisemesse Hamburg

Termin:15. & 16. Februar 2020
Ort: Haus für Kunst & Handwerk, Erdgeschoss

Wir freuen uns auf Sie!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk