Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Lavendelblüte in der Haute-Provence - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
02.07.2017 - 10.07.2017
Preis:
ab 1349 € pro Person

Aus dem violetten Blütenmeer des Vaucluse Hochlandes, der Heimat der Päpste mit Kleinoden aus Romanik und römischer Antike erhebt sich majestätisch der 1.912 Meter hohe Ventoux. Spektakulär bleibt das Naturschauspiel im Ardèche Canyon, einmalig die 36.000 Jahre alte Malerei der Höhle Chauvet. Mittelalterlich anmutende Dörfer in der wildromantischen Kulisse des Lubéron
Massivs, grünes Weinland und immer wieder eine Symphonie aus blau-violetten Nuancen unterbrochen vom Gelb der Sonnenblumen.


1. Tag: Anreise

Fahrt ins südliche Elsass nach Mulhouse.

2. Tag: Haute-Provence in Sistéron
Bei einer Panoramafahrt durch die Schweiz entlang der Savoyer Alpen erreichen Sie Grenoble mit grandioser Alpenkulisse und Sistéron, Pforte der Haute-Provence in wildromantischer Lage mit am Berghang thronender Zitadelle oberhalb des Flusses Durance. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Violettes Lavendelmeer
Die Route Napoléon über Digne-les Bains führt zum sinnbetörenden Lavendelhochplateau von Valensole und zur Fayencestadt Moustiers-Sainte Marie, malerisch im Taleinschnitt eingebettet. Vom türkisblauen See von Sainte Croix, mit grandioser Verdonkulisse geht es über Riez zu einer Lavendelfarm mit Destillerie vor Ort. Nahe der wilden Durance liegt die bewehrte Kleinstadt Manosque, Heimat des provenzalischen Schriftstellers Jean Giono, unser Etappenziel für drei Nächte. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

4. Tag: Lubéron Massiv
Entlang des Lubéron fahrend erreichen Sie die leuchtend roten Ockerbrüche von Roussillon und das Naturdenkmal von Fontaine de Vaucluse mit der grandiosen Naturquelle der Sorgue. Inmitten von Weinfeldern und Olivenhainen mutet das hochthronende Künstlerdorf Gordes mittelalterlich an. Umgeben von blauem Lavendel ruht im Tal die romanische Zisterzienserabtei von Sénanque (Außenbesichtigung). Durch das blühende Vauclusehochland über Banon - für seinen Ziegenkäse berühmt - kehren Sie nach Manosque zurück. Ausflugspauschale inkl. Eintritt € 29,-.

5. Tag: Manosque
Sie widmen sich Alt Manosque mit imposanten Bauten innerhalb der Wehrmauern. Nach der Besichtigung einer modernen Olivenölmühle erwartet Sie ein provenzalisches Mittagessen in einer typischen Brasserie. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, es sei denn Sie möchten in einem ehemaligen Kloster die Stiftung Jean Carzou mit Ihrer Reiseleiterin besuchen. Dort erwartet Sie ein Freskenzyklus aus der Johannesvision der Apokalypse.

6. Tag: Berg Ventoux - römisches Vaison
Blau-violett leuchtet es wieder auf dem Hochplateau von Saint Christol und bei Sault, Lavendelhauptstadt des Vaucluse. Auf kurvenreicher Panoramastraße inmitten von Aleppokiefern, Steineichen, Zedern und Rennradfahrern bezwingen Sie den kahlen Gipfel des Berges Ventoux, des Giganten der Provence mit überwältigendem Rundblick. Im Tal angekommen gilt unser Interesse der römischen Vergangenheit von Vaison-la Romaine, mit 13 Hektar großer Ausgrabung, römischem Theater, archäologischem Museum samt prächtigen Mosaiken. In Buis, im Lande der Baronnies, am Fuße des Ventoux bleiben Sie zwei Nächte. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

7. Tag: Ardèchetal - Höhle Chauvet
Kontrastreich ist die Fahrt vom lieblichen Weinland der Côtes du Rhône zum karstigen Hochplateau der Ardèche: felsige Steilhänge, tiefe Schluchten, eindrucksvolle Gebirgskessel, Corniche Höhenstraße mit zahlreichen Belvédères, bizarren Erosionsformen und Burgruinen wechseln sich ab. Am Vormittag besuchen Sie die Grotte Chauvet. Sie wurde 2015 mit einer original getreuen Kopie für das Publikum geöffnet: Eine bis 36.000 Jahre alte Höhlenmalerei, so das 1994 entdeckte Wunder der Jungsteinzeit, das Älteste der Menschengeschichte überhaupt - und seit 2014 UNESCO-Weltkulturerbe. Über 400 Wandbilder, gemalt oder graviert, auf einer Höhe von 12 Metern mit hoher Farbkraft und präzisen Darstellungen von Wildpferden, Bisons, Panther und Hyänen werden Sie begeistern. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

8. Tag: Rhônetal - Elsass
In der Nougatregion Montélimar durchqueren Sie das Rhônetal in nördlicher Richtung bis Lyon. Über die Franche-Comté führt der Weg ins südliche Elsass in die Bilderbuchstadt Colmar zur letzten Übernachtung dieser Reise.

9. Tag: Rückreise
Rückreise von Colmar in die Heimatorte.

9 Tage Reise
Im Reisepreis enthalten:
Reise im 5 Sterne Globetrotter Kingsize Bus
8 Übernachtungen in 3 Sterne Hotels mit Frühstück und 4 Abendessen
1 Mittagessen
Globetrotter-Reiseleitung
Besuch einer Lavendeldestillerie
Besuch einer Olivenmühle
Eintritt Vaison-la-Romaine
Eintritt Chauvet Höhle
Gratis-Getränke im Bus
Taxi-Abholservice
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen.
Bitte gültigen Personalausweis mitführen.

Unsere Hotels (Änderungen vorbehalten)
Mercure Mulhouse Centre ***
Sistéron Grand Hotel du Cours ***
Manosque Le Sud ***
Buis les Baronnies Sous L'Olivier ***
Grand Bristol Colmar ***

Reisepreis ab € 1.349,-
Einzelzimmer + € 299,-
Ausflug 4. Tag inkl. Eintritt + € 29,-
Globetrotter-Spezial-Versicherungspaket ab + € 42,-

Mercure Mulhouse Centre

  • Doppelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1349 €
  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1648 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Ausflug 4. Tag incl. Eintritt
    29 €
Reisesuche öffnen

Reiseprogramm