Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Händel Festspiele Halle 2019 - Barockmusik vom Feinsten unter dem Motto „Händels Frauen” - 5 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.06.2019 - 05.06.2019
Preis:
ab 1069 € pro Person

Die Händel-Festspiele begeistern Besucher aus der ganzen Welt jedes Jahr aufs Neue. Spüren Sie den Geist des großen Komponisten und erfreuen sich an den barocken Meisterwerken in der Geburtsstadt Georg Friedrich Händels in Halle. Erleben Sie musikalische Highlights mit internationalen Stars, wie die großartige Sopranistin Anna Prohaska und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre an authentischen Orten.

1. Tag: Anreise und Festkonzert Anreise in die Geburtsstadt Georg Friedrich Händels nach Halle. Bevor Sie der ersten Aufführung lauschen, sind Sie zu Gast im Händel-Haus, dessen Ausstellungsräume über Leben, Werk und Zeit des Barockmeisters interessant berichten. Im Restaurant des Hotels essen Sie gemeinsam zu Abend. Lassen Sie sich von der Händel-Preisträgerin, der großartigen Mezzosopranistin Vivica Genaux und dem US-amerikanischen Counterstar Lawrence Zazzo beim Festkonzert überraschen. Kongenial begleitet werden sie dabei von der Lautten Compagney Berlin unter der Leitung des Händel-Preisträgers Wolfgang Katschner.

Das musikalische Abendprogramm: Georg-Friedrich-Händel Halle Festkonzert: Gender Stories Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner Solisten: Vivica Genaux (Mezzosopran), Lawrence Zazzo (Altus) Lautten Compagney Berlin Kartenkategorie 3 – Beginn 19:30 Uhr

2. Tag: Bad Lauchstädt Am Vormittag widmen Sie sich der ruhmreichen Lauchstädter Theatergeschichte. Noch heute machen Kurhaus und Pavillons in ihrer Eleganz und Anmut den besonderen Stil Bad Lauchstädts aus. Nach einer interessanten Führung durch die Historischen Kuranlagen, das Goethe Theater sowie das Neue Schillerhaus, speisen Sie gemeinsamen zu Mittag in einem Restaurant der Goethe-stadt. Am Abend wird in Händels "Il Pastor fido” die Liebe zwischen einem Schäfer und einer Nymphe auf die Probe gestellt. Traditionsgemäß können sie – nach so manchen Störfeuern und Eifersüchteleien – ihr Happy End feiern. Mit Spannung wird die Interpretation durch Daniel Pfluger erwartet.

Das musikalische Abendprogramm: Goethe-Theater Bad Lauchstädt Il Pastor fido HWV 8, Fassung 1712 Oper von G. F. Händel Musikalische Leitung: Martyna Pstuszka (Violine) Regie: Daniel Pfluger Solisten: Ray Chenez (Countertenor) Sophie Junker (Sopran) Nicholas Tamagna (Countertenor) Anna Starushkevych (Mezzosopran) Kartenkategorie 2 – Beginn 14:30 Uhr

3. Tag: Naumburger Dom Der heutige Ausflug führt Sie zunächst zum Naumburger Dom. Er ist eines der Highlights der Straße der Romanik und zieht Jahr für Jahr Zehntausende Gäste an. Inzwischen reiht er sich ein in die Liste der Welterbe-Stätten in Sachsen-Anhalt. Bei Ihrer Domführung erleben Sie die Höhepunkte des Naumburger Doms. Sie erfahren spannende Hintergründe zur Baugeschichte – von der romanischen Krypta bis zu den modernen von Neo Rauch entworfenen Glasfenstern. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie weiter durch die herrliche Weinlandschaft von Saale und Unstrut zu einem gemütlichen Weingut. In entspannter Atmosphäre verweilen Sie zur Weinprobe.

4. Tag: Konzerthalle Ulrichskirche Nach dem Frühstück zeigt Ihnen die Globetrotter-Reiseleitung die Stadt. Der Dom von Halle fällt durch seinen Kranz von Rundbogengiebeln auf und die Marktkirche "Unser Lieben Frauen" zählt zu den bedeutendsten Bauten der Spätgotik in Mitteldeutschland. In den 1695 vom führenden Vertreter des Pietismus August Hermann Francke gegründeten Frankeschen Stiftungen in Halle sind Sie zur Führung angemeldet bevor Sie In einem renommierten Restaurant in Halle zum Mittagessen erwartet werden. Am Abend können Sie sich auf die großartige Sopranistin Anna Prohaska freuen. Seit Jahren singt sie an der Weltspitze und bleibt dabei ganz lebensnah und natürlich. Mit Fulvio Bettini und dem Ensemble Il Suonar Parlante unter Vittorio Ghielmi ist die notwendige dramatische Grundierung und die ebenso benötige Italianatà gegeben.

Das musikalische Abendprogramm: Konzerthalle Ulrichskirche Apollo e Dafne HWV122 Musik von G. F. Händel und J. G. Graun Musikalische Leitung: Vittorio Ghielmi (Viola da gamba) Solisten: Anna Prohaska (Sopran) Fulvio Bettini (Bass) Il Suonar Parlante Kartenkategorie 3 – Beginn 19:30 Uhr

5. Tag: Rückreise Bevor Sie heute Abschied von Halle nehmen, steht eine Führung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle an. Weltbekannt als Heimstätte der Himmelsscheibe von Nebra beherbergt es eine der ältesten, umfangreichsten und bedeutendsten archäologischen Sammlungen in Deutschland. Nach der individuellen Mittagspause treten Sie die Rückreise in Ihre Heimatorte an.

Ihr Hotel: Das 4 Sterne Dormero Hotel empfängt Sie in der historischen und pulsierenden Innenstadt von Halle. Hier trifft über 300 Jahre alte Geschichte auf extravagante Gegenwart. Der ehemalige Ausspannhof ist ein Designhotel der anderen Art. Ob Bibliothek, Lobby-Lounge oder Hotelzimmer, jeder Raum ist individuell eingerichtet.

5 Tage Reise
Im Reisepreis enthalten:
Reise im 5 Sterne Mercedes Fernreisebus oder 5 Sterne Globetrotter Kingsize Bus
4 Übernachtungen mit Frühstück und 1 Abendessen
Globetrotter-Reiseleitung vorgesehen Katharina Dück
1 Karte Kategorie 2 Händel Festspiele Bad Lauchstädt
2 Karten Kategorie 3 Händel Festspiele Händelhalle und Ulrichskirche
3 Mittagessen im Restaurant
Führungen und Eintritte:
Händel Haus, Goethe Theater, Naumburger Dom, Franckesche Stiftung und Landesmuseum für Vorgeschichte
Gratis-Getränke im Bus
Taxi-Abholservice
Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen.
Bitte gültigen Personalausweis mitführen.

Dormero Hotel Rotes Ross Halle

  • Doppelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1069 €
  • Einzelzimmer Bad o.DU/WC - lt. Ausschreibung
    1348 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • 02.06. Karte Kat.1
    18 €
  • 02.06. Karte Kat. 2
    0 €
  • 01.06. Karte Kat. 3
    0 €
  • 01.06. Karte Kat. 1
    28 €
  • 04.06. Karte Kat. 1
    35 €
  • 04.06. Karte Kat. 3
    0 €
Katharina Dück

Katharina Dück

"Alles ist schon einmal ausgesprochen worden. Nicht erst seit heute, wenn auch unter anderen Vorzeichen gibt es die Reiselust, den Hang zur Ferne, insbesondere zu Italien. Das ist meine Profession."

"Es war Reiselust, nichts weiter, aber wahrhaft als Anfall auftretend und ins Leidenschaftliche (..) gesteigert." (aus: Thomas Mann, Der Tod in Venedig)

Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 

Unsere Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Interessante und aktuelle Veranstaltungen auf einen Blick

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk