Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Impressionistenfestival - Normandie bis - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
17.08.2020 - 25.08.2020
Preis:
ab 1529 € pro Person

Die saftig grüne Normandie, Land des Camembert, Cidre und des Calvados gilt als Wiege des Impressionismus. Mit Eugène Boudin in Honfleur, Claude Monet in Etretat, Le Havre, Giverny wurde sie die Hochburg der Freiluftmalerei fernab der staubigen Ateliers. Sie malten vor der Natur wie ihre Vorgänger in Barbizon und zogen in ihrem Bann Pointillisten wie Seurat und Expressionisten wie van Gogh. Folgen Sie beim Impressionistenfestival 2020 den Spuren dieser jungen Maler, die die Malerei einst revolutionierten.


1. Tag: Anreise - Dieppe in der Picardie

Der Weg in die Picardie führt Sie zur Klippenlandschaft der Alabasterküste nach Dieppe - Übernachtung mit Abendessen.


2. Tag: Etrétat - Fécamp - Le Havre

Mit Varengeville verbindet man den kubistischen Maler Georges Braque mit den tiefblauen Fenstern der St Valery Kirche und dem nahegelegenen Parc des Moutiers mit englischem Cottage Flair. In Fécamp besuchen Sie den "Palais de la Bénédictine", ein Prunkstück des Historismus mit Kostprobe des Kräuterelixiers. In Etretat staunen Sie vor den hellen Kreideklippen, begehrte Motive für Landschaftsmaler wie Renoir oder Monet. Le Havre, zweitgrößter Hafen Frankreichs ist Ihr Ziel für 2 Nächte mit Abendessen.


3. Tag: Honfleur - Calvados - Deauville

Über die größte Schrägseilbrücke Europas erreichen Sie den malerischen Hafen von Honfleur mit der hölzernen Kirche Sainte Catherine und dem Musée Eugene Boudin, Ziehvater des Impressionismus. In Pont l'Eveque locken das Calvados Museum und an der Côte Fleurie das mondän-elegante Seebad von Deauville.


4. Tag: Le Havre - Jumièges - Rouen

Unter der Ägide von Oskar Niemeyer wurde nach dem 2.Weltkrieg Le Havre (Unesco-Welterbe) als Stadtensemble neu und funktional ausgedacht. Das Kunstmuseum "MuMa" beeindruckt mit imposanter Impressionistensammlung, ob Monet, Renoir, Degas, Sisley oder Pissaro. Am Nachmittag besuchen Sie Jumièges mit majestätischer romanischer Abteiruine, eingebettet in einem Mäander der Seine. Rouen, Metropole der Basse-Normandie, ist Ihre Etappe mit Hotel und Abendessen.


5. Tag: Tal der Seine - Giverny - Paris

Der Vormittag gilt der geschichtsträchtigen Kunststadt Rouen mit mittelalterlichem Fachwerkensemble zwischen Marktplatz und Kathedrale Notre Dame, Glanzstück der französischen Hochgotik, welches Monet mit 33 Werken ein Denkmal setzte. Über Les Andelys mit Richard Löwenherz malerischer Festung im Seinetal erreichen Sie Giverny, Claude Monets Künstleroase samt Haus, Atelier und japanischen Garten, die Geburtsstätte der weltberühmten Seerosenbilder. Im Pariser Quartier Latin nahe dem Luxemburg Garten liegt ihr Hotel für die nächsten drei Nächte.


6. Tag: Paris - Museum Marmottan

Heute will das elegant-aristokratische Musee Marmottan, ein einmaliges Impressionistenmuseum mit Monets Bild "Impression, aufgehende Sonne"(1892) im Hafen von Le Havre, die Ikone schlechthin der Freiluftmalerei, aber auch mit den berühmten Seerosen aus Giverny und Werken von Renoir, Sisley, Morisot und Pissaro besucht werden. Zur individuellen Zeitgestaltung steht Ihr Nachmittag in Paris.


7. Tag: Paris - Orsay Museum

Eingebettet in der Stahl-und Glasarchitektur des Orsay Bahnhofs warten die einmaligen Kunstsammlungen des 19.Jahrhunderts, darunter van Goghs berühmte Gemälde aus den Aufenthalten in Auvers, Arles und der Provence auf Ihren Besuch. Ihren Nachmittag in Paris gestalten Sie individuell. Wie wäre es mit einer entspannenden Bootsfahrt auf der Seine?


8. Tag: Künstleroasen Barbizon, Auvers

Barbizon, das "Worpswede" der Ile-de-France, entwickelte sich zum idyllischen Platz für Freiluftmaler am Waldrand von Fontainebleau. Die Auberge von "Vater Ganne", Schmelztiegel des Prä-Impressio-nismus und das Atelier des Malers Millet zeugen immer noch davon. Der Weg nach Norden führt nach Auvers s/Oise, weltberühmte Gedenkstätte van Goghs tragischer Präsenz im Jahr 1890 mit dem Haus Ravoux, der Kirche und dem Friedhof, Vincents und Theos letzte Ruhestätte inmitten von Kornfeldern. Übernachtung und Abendessen in Compiègne an der Oise.


9. Tag: Rückreise

Fahrt zurück in Ihre Heimatorte.

9 Tage Reise
CRS-CODE [BUP GL2GIM]

Im Reisepreis enthalten
Reise im 5 Sterne Globetrotter Kingsize Bus
8 Übernachtungen in 3 Sterne und 4 Sterne Hotels mit Frühstück und 5 Abendessen
Globetrotter-Reiseleitung
Stadtbesichtigungen in Le Havre, Honfleur, Rouen, Barbizon und Auvers
Eintritte und Führungen Parc des Moutiers, Fécamp-Bénédictine, Abtei von Jumièges, Monets Anwesen, Musées E. Boudin, Marmottan, Orsay und Ateliers Barbizon, Ganne und Millet
Führung und Calvados Verkostung
Gratis-Getränke im Bus
Taxi-Abholservice

Bitte gültigen Personalausweis mitführen. Globetrotter Premium-Schutz ab+ € 63,-

Mercure La Présidence Hotel

  • Doppelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1529 €
  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1828 €
Dominique Moreau

Dominique Moreau

„Was ist Reisen? ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.“ , so teilt der französische Schriftsteller Anatole France die Meinung von Frau Moreau , gebürtige Französin. Nach ihrem Studium der Romanistik und der deutschen Sprache an der Pariser Sorbonne wechselte sie nach Bremen, wo sie sich an der Hochschule für Künste der Kunstgeschichte und der Malerei erfolgreich verpflichtete. Mit über 25 Jahren Erfahrung als Studienreiseleiterin konzipiert und leitet sie Reisen in zahlreichen Kunst- und Kulturlandschaften Europas, speziell in ihrer Heimat Frankreich und auf der iberischen Halbinsel. Mit fundiertem Wissen und Anekdoten wird die Vergangenheit bei ihr kurzweilig Sachkundig und humorvoll weiß sie die Kunden für die Eigenheiten, das aktuelle Geschehen in Politik und Gesellschaft zu begeistern, gepaart von erlesener Gastronomie.

Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk