Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Christo in Paris - ein einmaliges Kunstevent - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
24.09.2021 - 27.09.2021
Preis:
ab 995 € pro Person

1. Tag: Fluganreise
Zum Auftakt in Paris gehört die westliche Königsachse mit den Champs-Elysées zum verhüllten Triumphbogen, einem französischen Symbol par excellence, in Napoleons Zeiten für die Armeen der Revolution errichtet. Im benachbarten Bois de Boulogne will mit einer Außenbesichtigung die Fondation Louis Vuitton für zeitgenössische Kunst bewundert werden. "Ein Schiff, umgeben von einem riesigen Wald, gemacht aus 3.600 Glasplatten und 15.000 Tonnen Stahl, eine schwebende Struktur, leicht wie der Wind”, so Frank Gehry zu seiner "Glaswolke“ aus dem Jahr 2014, so der Traum von Bernard Arnaud, Multimilliardär der Luxusindustrie, Mäzen und Kunstsammler. Nach Ihrem Transfer zum 3 Sterne Comfort Hotel "André Latin" im herrlich gelegenen?5. Arrondissement des Pantheon Viertels sind Sie zum gemeinsamen Abendessen im Restaurant eingeladen.


2. Tag: Musée d Art Moderne

Am Vormittag lässt der Markt Mouffetard, im Herzen des Quartier Latin, mit seinen bunten, duftenden Ständen und Delikatessenläden alle Sinne erwachen. Dann lockt am Seineufer das Palais de Tokyo der Weltausstellung von 1937 das "Musée d’Art Moderne“, MAM genannt. Vertreter des Kubismus mit Braque und Picasso, des Fauvismus mit Matisse, der Pariser Schule samt Raoul Dufys "La Fée Electricitét” auf zweiundsechzig Quadratmetern Wandfläche sind mit zahlreichen Meisterwerken der klassischen Moderne vertreten. Der Nachmittag steht Ihnen in der Stadt der Kunst und Mode zur freien Verfügung.


3. Tag: Marais Viertel – Picasso Museum

Das Marais Viertel birgt neben dem "Place des Vosges” kostspielig renovierte Adelspaläste, darunter das Picasso Museum im "Hotel Salé”. Circa 250 Werke, Gemälde und Skulpturen aus allen Perioden Picassos künstlerischem Schaffen sind dort ausgestellt. Im benachbarten Hallenviertel steht seit über 44 Jahren das " Centre Pompidou“ vom Architekten Renzo Piano. Das Museum am skurrilen Strawinsky Brunnen von Tinguely und Niki de Saint Phalle bleibt weltweit mit seinen Ausstellungen und einmaligen Sammlungen der klassischen Moderne ein Must für alle Kunst -und Kulturfreunde.


4. Tag: Opera Bastille - Rückflug

Am Vormittag entdecken Sie die Opera-Bastille, eines der architektonischen Großprojekte des Präsidenten François Mitterrand. Als Auftakt der 200. Jahre Gedenkfeier der französischen Revolution wurde im Osten der Königsachse das Opernhaus am Abend des 13. Juli 1989 feierlich eingeweiht. Hinter den Kulissen lüftet eine Fachführung die Geheimnisse vom Architekten Carlos Ott für ein zeitgenössisches Theater mit einmaliger Bühnentechnik. Im Bastille-Trendy Viertel lohnt vor Ihrem Rückflug ein origineller Spaziergang beim "Viadukt der Künste“: oben in luftigen Höhen auf stillgelegten Eisenbahnschienen, eine bepflanzte Promenade, unten die Welt der Designer und Restaurateure in ihren Ateliers. Dann heißt es Abschied nehmen in Richtung Flughafen und Hamburg.

Inkludierte Leistungen:

-Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Hamburg nach Paris und zurück inklusive Flughafensteuern Sicherheitsgebühren und einem Gepäckstück
-3 Übernachtungen im 3 Sterne Hotel mit Frühstück
-1 Abendessen im Restaurant
-Globetrotter-Reiseleitung
-Führungen und Eintritte:
Musée d'Art Moderne
Picasso Museum
Centre Pompidou
Opera Bastille
-Taxi-Abholservice

Ihr Hotel: André Latin 3 Sterne in Paris

André Latin

  • Doppelzimmer Bad o.DU/WC - lt. Ausschreibung
    995 €
  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    1164 €
Dominique Moreau

Dominique Moreau

„Was ist Reisen? ein Ortswechsel? Keineswegs! Beim Reisen wechselt man seine Meinungen und Vorurteile.“ , so teilt der französische Schriftsteller Anatole France die Meinung von Frau Moreau , gebürtige Französin. Nach ihrem Studium der Romanistik und der deutschen Sprache an der Pariser Sorbonne wechselte sie nach Bremen, wo sie sich an der Hochschule für Künste der Kunstgeschichte und der Malerei erfolgreich verpflichtete. Mit über 25 Jahren Erfahrung als Studienreiseleiterin konzipiert und leitet sie Reisen in zahlreichen Kunst- und Kulturlandschaften Europas, speziell in ihrer Heimat Frankreich und auf der iberischen Halbinsel. Mit fundiertem Wissen und Anekdoten wird die Vergangenheit bei ihr kurzweilig Sachkundig und humorvoll weiß sie die Kunden für die Eigenheiten, das aktuelle Geschehen in Politik und Gesellschaft zu begeistern, gepaart von erlesener Gastronomie.

Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk