Information & Buchung (kostenlos) 0800 2 323 646

Auf Schliemanns Spuren durch Griechenland - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.09.2020 - 20.09.2020
Preis:
ab 2198 € pro Person

Keine Epoche ist uns zeitlich so fern und kulturell doch so nah: das griechische Altertum, wiederentdeckt durch Forscher wie Curtius, Dörpfeld und Heinrich Schliemann. Griechische Philosophie, Kunst und Architektur, Sport, Mythen und Sagen - all dies prägt uns Europäer bis heute. Wer aber waren die kulturellen Vorfahren, und wie haben sie gelebt? Erkunden Sie Orte, an denen Griechenlands Vergangenheit wieder lebendig wird und wandeln Sie auf archäologischen Spuren durch ein wunderschönes Land.


1. Tag: Fluganreise

"Kalimera!" - Willkommen in Griechenland! Mit Ihrem Globetrotter-Studienreiseleiter landen Sie in Athen auf attischem Boden. Eine Orientierungsfahrt durch das ehemalige Zentrum des antiken Griechenlands stimmt Sie auf die kommenden Tage ein. Abendessen und Übernachtung.


2. Tag: Korinth - Epidauros - Nauplia

Heute beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise entlang des Sardonischen Golfs in Richtung Korinth. Dort erwartet Sie das erste Highlight - der bereits in der Antike geplante, doch erst im späten 19. Jahrhundert gegrabene, eindrucksvolle Kanal von Korinth. Weiterfahrt zu dem südlich gelegenen, imposanten Tafelberg und der Befestigung Akrokorinth, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den Isthmus und Golf von Korinth genießen. In archaischer Zeit stand hier ein Aphrodite-Tempel; erhalten und sehr viel imposanter sind die Befestigungsanlagen, die viel später von Franken, Normannen Byzantinern, Osmanen und weiteren Völkern immer wieder auf- und umgebaut wurden. Besichtigen Sie die archäologische Stätte und das Museum. Beeindruckend sind die Säulen des archaischen Apollon-Tempels. Ihr Reiseleiter vermittelt Ihnen einen Eindruck des Lebens in der Antike. In Epidauros bewundern Sie eines der besterhaltenen und berühmtesten griechischen Amphitheater und eine fantastische Aussicht auf die Landschaft des Argolis. Doch die UNESCO-Welterbestätte bietet mit Bauten wie dem Asklepios-Tempel, dem Abaton, dem Gymnasion und Stadion sowie dem archäologischen Museum viele weitere interessante Aspekte dieses Heiligtum des Asklepios. Weiterfahrt in die Hafenstadt Nauplia am Argolischen Golf. Abendessen und zwei Übernachtungen.


3. Tag: Mykene und Tirnys

Von Nauplia aus geht es ins Innere der Argolis. Hier kämpfte der Sage nach Herkules mit dem Nemeischen Löwen und besiegte in Lerna die vielköpfige Schlange Hydra. Ebenso heroisch rang Heinrich Schliemann der Landschaft die Geheimnisse ihrer mythischen Vergangenheit ab und entdeckte die archaischen Siedlungen Tirnys und das homerische Mykene. Beide Stätten, mittlerweile UNESCO-Welterbe, sind burgartige Befestigungen. Von hier aus soll König Agamemnon den Krieg gegen Troja begonnen haben. Bestaunen Sie Löwentor, Zyklopenmauer, Zisterne, das sogenannte "Schatzhaus des Atreus" und besuchen Sie das archäologische Museum. Nach der Rückkehr in Nauplia, der ersten Haupstadt Griechenlands, haben Sie Freizeit in der Hafenstadt mit der imposanten PalamÜbernachtung in Nauplia.


4. Tag: Nauplia - Olympia

"Et in Arcadia ego!", lautet die Bildinschrift in Gemälden arkadischer Landschaften, und auch Sie sind nun in Arkadien. Genießen Sie die Reise durch diese real noch viel schönere Region mit einem Abstecher nach Dimitsána - vorbei am Moni Emialón - zum beeindruckenden Moni Agiou Ioannou Prodromoú. Wie einige andere der Moni, erstaunt auch dieses, nach Johannes dem Täufer benannte Kloster durch seine besondere Lage: An eine schroffe Felsenwand gedrängt, wundert es, wie solche Bauwerke überhaupt möglich sind. Weiterfahrt Richtung Olympia. Abendessen und Übernachtung.


5. Tag: Olympia - Kyllini

Olympia, in der Antike Ort heiliger Wettkämpfe und Vorbild für die heutigen Olympischen Spiele! Jahrhundertelang wusste niemand mehr, wo das antike Olympia lag. Der Brite Chandler schließlich stieß 1766 auf Reste des Zeus-Tempels, Heimstatt der mächtigen Statue des Gottes, eines der antiken Sieben Weltwunder. Besichtigen Sie die archäologische Stätte mit ihren Tempeln und Schatzhäusern und erfahren Sie, welch hoher Stellenwert den hellenischen Wettkämpfen zukam. Anschließend besuchen Sie das sehr interessante "Archimedes-Museum" im modernen Olympia. Es beeindruckt mit Nachbildungen antiker, mechanischer Apparaturen, die hydraulisch und thermisch angetrieben wurden und fast unglaublich erscheinen. Weiterfahrt nach Kyllini. Freizeit am Strand. Abendessen und Übernachtung.


6. Tag: Kyllini - Patras

Am Vormittag können Sie am kilometerlangen, feinen Sandstrand von Kyllini entspannen. Genießen Sie Ausblicke auf das Reich von König Odysseus - bei guter Sicht bis Ithaka. Später geht die Fahrt weiter nach Patras, der modernen und freundlichen Metropole am westlichen Ende des Golfs von Korinth. Übernachtung.


7. Tag: Delphi - Athen

Über eine der längsten und modernsten Schrägseilbrücken Fahrt nach Delphi. Das im Parnass-Gebirge gelegene Apollo-Heiligtum ist die bekannteste Orakelstätte Griechenlands. Vor eindrucksvoller Bergkulisse erheben sich die monumentalen Säulen des Apollo-Tempels. Hier war für die Griechen auch der Omphalos - der Nabel der Welt. Amphitheater und Stadion zeugen von großen öffentlichen Veranstaltungen. Am bedeutsamsten sind allerdings die Schatzhäuser mit ihren kunstvollen Fassadengestaltungen und den vielen kostbaren Weihegaben. Weiterfahrt Richtung Athen. Unterwegs Besuch des Klosters Osios Loukas. In diesem UNESCO-Welterbe erleben Sie, wie die Mönche ihre gottgeweihte Lebenswelt gestaltet haben. Abendessen und drei Übernachtungen.


8. Tag: Athen - Akropolis

Die heutige Hauptstadt war das Zentrum der attischen Demokratie und Ort geistiger, künstlerischer und architektonischer Blüte. In einem Bauwerk, dem Parthenon, verdichtet sich Athens kultureller Reichtum zu einem unvergleichlichen Gesamtkunstwerk. Seine Bedeutung überragt alle anderen Prachtwerke der antiken Oberstadt. Gleichwohl sind die Portalbauten, die Propylaen und der Nike-Tempel sowie das Erechtheion auf dem Bergplateau weltbekannt. Das neue Akropolismuseum veranschaulicht die Geschichte und immense Bedeutung dieses griechischen Nationalsymbols. Abschließend Spaziergang zum Aeropag, einem Geburtsort europäischer Demokratie mit beeindruckendem Ausblick auf Athen und die Akropolis.


9. Tag: Athen

Sie besuchen das Archäologische Nationalmuseum und sehen faszinierende Beispiele griechischer Kleinodien. Ein anschließender spezieller "Schliemann-Stadtspaziergang" führt Sie zu der von Ernst Ziller entworfenen Athener Wohnstatt Heinrich Schliemanns und einem Denkmal des berühmten Archäologen. Zum Abschluss der Reise fahren Sie auf den Philopapposhügel und nehmen bei Sonnenuntergang Abschied von Griechenland.


10. Tag: Rückflug

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Heimflug nach Hamburg.

10 Tage Reise
CRS-CODE [P GL2ATH]

Im Reisepreis enthalten
Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Hamburg nach Athen und zurück inklusive Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und einem Gepäckstück
örtlicher, klimatisierter Reisebus
9 Übernachtungen in 3 Sterne Superior und 4 Sterne Hotels mit Frühstück und 6 Abendessen
Globetrotter Studienreiseleitung
Stadtführungen Athen und Patras
Eintritte und Führungen Kanal von Korinth, Akrokorinth und Museum, Amphitheater Epidauros und Museum, Archäologische Stätten von Tirnys und Mykene mit Museum, Kloster Agiou Ioannou Prodromoú, Archäologische Stätte von Olympia mit Museum, Archimedes Museum, Archäologische Stätte von Delphi mit Museum, Akropolis und Parthenon, Archäologisches Nationalmuseum
Taxi-Abholservice

Bitte gültigen Personalausweis mitführen. Globetrotter Premium-Schutz ab+ € 87,-

Novus City Athen

  • Einzelzimmer Bad o. DU/WC - lt. Ausschreibung
    2198 €
  • Doppelzimmer Bad o.DU/WC - lt. Ausschreibung
    1899 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Erhöhung Luftverkehrssteuer
    6 €
Reisesuche öffnen

Reiseprogramm

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk